Anmeldung Trainertraining

 

Trainerinnen- und Traineranwärter Training

und Trainerinnen- und Trainer Training

vom 23. bis 27. Februar 2018

im Hotel Marienhof Baumberge-Baumberg 19

in 48301 Nottuln; www.marienhof-baumberge.de

 

zu dem wir Euch ganz herzlich einladen möchten!

Auch diesmal handelt es um eine “Zwei in Eins Veranstaltung”, die wieder im Rahmen eines TrainerBarcamps stattfinden wird.

Das Trainerinnen- und Traineranwärter Training richtet sich zum einen an diejenigen, die die Klopfakupressur nach der Ausbildungsordnung des Verbands für Klopfakupressur weitergeben möchten und eine Anerkennung/Ernennung als Trainerin oder Trainer nach den Richtlinien des Verbands für Klopfakupressur e.V. anstreben.

Und zum anderen richtet sich das Trainerinnen- und Trainer Training an diejenigen, die bereits erfahrenden Trainerinnne und Trainer sind und sich in einem innovativen Rahmen von anderen Trainerinnen und Trainern sowie Anwärterinnen und Anwärtern inspirieren, austauschen und weiterentwickeln möchten.

In diesem Sinne versteht sich das TrainerBarcamp zudem als Möglichkeit der individuellen Fortbildung und des Austausches von Trainerinnen und Trainer, Trainerinnen- und Traineranwärter sowie Interessierten aus den Bereichen der persönlichen Entwicklung, des Gesundheitswesens und Coachings sowie des medizinisch-therapeutischen Kontextes.

 

Hier nun einige Informationen im Einzelnen:

  • Trainerinnen- und Traineranwärter Training

Das Konzept dieses 5-tätigen Trainings dient der Erweiterung und Stärkung bestehender und der Entdeckung noch unbewusster Kompetenzen im Hinblick auf eine Trainertätigkeit nach den Richtlinien des Verbands für Klopfakupressur e.V.

Erfahrene Trainerinnen und Trainer unterstützen die einzelnen Teilnehmenden, ihre individuellen Kompetenzen eigenverantwortlich zu entdecken oder weiter zu entwickeln. Dabei wählt sich jede Anwärterin und jeder Anwärter für die gesamte Trainingszeit eine oder einen Verbandstrainerin oder-trainer sowie eine Begleitperson. Innerhalb dieser Gruppe tragen die Anwärterinnen und Anwärter die Verantwortung für ihre eigene Kompetenzentwicklung, die von den jeweiligen gewählten Verbandstrainerinnen und –trainern sowie der Begleitperson unterstützt wird; hierzu erarbeitet die Gruppe gemeinsam zu Anfang ein individuelles Curriculum für die Anwärterin bzw. den Anwärter.

Voraussetzungen für die Teilnahme hierfür sind

  • die Mitgliedschaft im Verband für Klopfakupressur e.V.
  • die erfolgreiche Teilnahme an den Ausbildungsmodulen des Verbands 1 bis 4 inklusive der Supervisionen und drei Falldokumentationen gemäß der Ausbildungsordnung des Verbands oder an vergleichbaren Klopfakupressur-Ausbildungen

Jedem Teilnehmenden wird am Ende eine Teilnahmebestätigung ausgehändigt.

Am Ende des Trainings erfolgt im gemeinsamen Ermessen der Trainingsgruppe die Ausstellung einer von allen Gruppenmitgliedern unterzeichneten Empfehlungsurkunde als Trainerin oder Trainer nach Verband für Klopfakupressur. Diese Empfehlungsurkunde beschreibt die die Empfehlung begründenden individuellen Kompetenzen der Anwärterin bzw. des Anwärters und dient als weitere Voraussetzung der Ernennung zur Trainerin bzw. zum Trainer nach Verband für Klopfakupressur e.V.

Die Ernennung durch den Verband erfolgt gemäß der gegenwärtig geltenden Ausbildungsordnung unter folgenden Voraussetzungen:

  • Empfehlungsurkunde aus dem 5-tätigen Training
  • Assistenzen bei den Ausbildungsmodulen 1 bis 4 bei anerkannten Trainerinnen oder Trainern des Verbands
  • Praxiserfahrung in der Klopfakupressur mit Klienten
  • Praxiserfahrung in der Arbeit mit Gruppen

Die Ernennungsurkunde wird vom Vorstand nach Überweisung einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 30,00 Euro ausgehändigt.

 

  • TrainerBarcamp

Der Hauptteil der Trainings und des gemeinsamen Austausches sowohl erfahrender Trainerinnen und Trainer als auch der Anwärterinnen und Anwärtern findet im Rahmen des TrainerBarcamps statt.

Unter einem Barcamp versteht man eine Tagung mit offenen Workshops, deren Form und Inhalt von den Anwesenden zu Beginn eines jeden Tages gemeinsam festgelegt werden.

Ablauf und Inhalt werden jeweils zu Tagungsbeginn von den Anwesenden (sog. „Teilgeber“) gestaltetet. Zu Beginn gibt es eine kurze Vorstellungsrunde, bei der sich jeder Teilgeber mit Namen, Herkunftsort sowie drei Schlagworten zu seinen aktuellen Interessen in Bezug auf das Oberthema des TRAINERbarcamps vorstellt.

Anschließend wird der Ablauf nach Maßgabe der Interessen der Teilgeber festgelegt. Dazu können die Teilgeber einzeln oder als Gruppe Themen für Workshops (sog. „Sessions“) vorschlagen.

Die Sessions dauern in der Regel 45 Minuten, wobei die Form frei wählbar ist: Präsentation, Übungen, Brainstorming, Filmvorführungen, Gründung einer Projektgruppe und vieles mehr. Die vorschlagende Person muss keineswegs Spezialist für das Thema sein. Wichtig ist ihr persönliches Interesse am Thema bzw. der Wunsch, etwas zum Thema zu erfahren und/oder gemeinsam zu erarbeiten. Durch unverbindliches (!) Aufzeigen auf die Frage „Wer hat Interesse?“ wird die Zahl der Interessenten ermittelt. Melden sich genügend Teilgeber, bestimmt die vorschlagende Person durch Eintragung im Session-Plan, der auf einer Tafel dargestellt wird, Raum und Zeit für die Session. Wenn Themen absehbar einen längeren Zeitrahmen erfordern, können mehrere zusammenhängende Zeitblöcke belegt werden.

Jede Session wird von ihren Initiatoren geleitet. Der Besuch einer Session ist in jeder Hinsicht freiwillig – sofern nicht ausdrücklich anderes vereinbart ist, kann jederzeit eine Session verlassen, mittendrin zu einer Session gestoßen oder von einer zu anderen Session gewechselt werden. Es gilt sogar in diesem Rahmen als unhöflich, in einer Session zu bleiben, die einen, egal aus welchem Grund, nicht interessiert. Ebenso ist es jederzeit möglich, sich auch eine Auszeit zu nehmen und außerhalb der Session-Räume z.B. in der Sonne bei einem Kaffee zu plaudern oder zu entspannen. Sollte spontan der Wunsch nach einer weiteren Session entstehen, so kann diese per Eintrag auf einem noch freien Platz im Session-Plan ebenso spontan anberaumt werden.

Die Beteiligung am TRAINERbarcamp wird ebenfalls mit einer entsprechenden Teilgabe-Bescheinigung bestätigt.

Für die Form des TrainerBarcamps haben wir uns erneut aufgrund der sehr positiven Erfahrungen beim TrainerBarcamp im November 2015 entschlossen. Und gerade auch aufgrund dessen, dass dieser Rahmen allen Teilnehmenden gleichermaßen die Möglichkeit der Kompetenzvertiefung und Erweiterung des eigenen Horizontes bietet :

  • die Anwärterinnen und Anwärtern haben den größtmöglichen Freiraum für die Umsetzung der in ihren individuellen Curricula enthaltenden Aktivitäten
  • die zahlreichen Erfahrungen und Kompetenzen aller Anwesenden können auf vielfältige Weisen mit einbezogen werden
  • alle Anwesende können z.B. von ihnen bevorzugte Methoden, neu entdeckte Ansätze, in der Praxis gelebte Kombinationen, ihre Erfahrungen in bestimmten Kontexten etc. etc. vorstellen und damit in einen anregenden, inspirierenden Austausch gehen

 

  • Ablauf

Zum detaillierten Ablauf des 5-tägigen Trainings werden Euch in den nächsten Wochen weitere ausführliche Informationen zugehen.

 

Anmeldung und Kosten

Die verbindliche Anmeldung erfolgt bitte zum einen per E-Mail bis spätestens zum 20. Dezember 2017

bei Marit Steinkopf (maritsteinkopf@klopfakupressur.org)

und zum anderen für die Unterkunft und Verpflegung bitte direkt (Stichwort: Verband für Klopfakupressur e.V./Gudrun Hock)und ebenfalls spätestens bis zum 20. Dezember 2017 an das

Hotel Marienhof Baumberge-Baumberg 19


48301 Nottuln; www.marienhof-baumberge.de;

Telefon: +49 (0) 2502 – 228899-0

 

Für den 5-tägigen Aufenthalt inklusive Tagungspauschale, Vollpension (exklusives alkoholischer sowie sonstiger abendlicher Getränke) und Unterbringung im Einzelzimmer fallen Kosten in Höhe von 408,50 Euro an, die bitte direkt mit dem Hotel Marienhof Baumberge vor Ort abzurechnen sind. Die Leistungsbeschreibung des Hotels Marienhof Baumberge für die Zeit vom 23. bis 27. Februar 2018 findet Ihr im Anhang.

Frühe Zusagen sichern Euch die Teilnahme!

Und so freuen wir uns darauf, möglichst viele von Euch begrüßen zu dürfen und auf all Eure so wertvollen Erfahrungen und Euer so vielfältiges Wissen sowie einen anregenden Austausch unter zukünftigen und erfahrenden Trainerinnen und Trainern.

Bitte gebt diesen Termin auch an Eure interessierten Seminarteilnehmenden und gern auch an andere Trainerinnen und Trainer weiter.