Modul 1

Dieses Modul führt in die Selbstanwendung ein und bildet zugleich die Grundlage für die Ausbildung Klopfakupressur nach Verband für Klopfakupressur.

Keine Eingangsvoraussetzungen.

  • Beschreibung des Klopfens ergibt sich aus dem Arbeiten an sich
  • Geschichte der Klopfakupressur
  • Anwendungsgebiete
  • Erklärungsmodelle optional
  • Kontraindikationen
  • Basisprotokoll (Basic Recipe)
  • Aspekte (Aspects)
  • Spezifisches Arbeiten
  • Subjektives Skalieren (SUD)
  • Ergebnisse überprüfen (Testing)
  • Mentale, emotionale und körperliche Veränderungen
  • Wahrnehmbarkeit von Veränderungen (Apex Effect)
  • Einwände (Pus) und Sekundärgewinn
  • Substanz- sowie energetisch induzierte Blockaden (Toxines) optional
  • Generalisierungseffekt
  • Abreaktionen: Erkennung, Umgang – einfache Stabilisierung
  • Weitere Klopfmöglichkeiten – etwa Fingerpunkte und 9-Gamut
  • Einfache Erzähltechnik und Erzähl-die-Geschichte-Technik(Tell The Story Technique)
  • Persönlicher Friedensprozess (Personal Peace Procedure)
  • Wirkungshypothesen und Studien optional
  • Grenzen in der Selbstanwendung (Don’t Go Where You Don’t Belong)
  • Ethische Richtlinien des Verbands
  • Rechtliches: Möglichkeiten und Grenzen
  • Demonstrationen und Übungen in Kleingruppen

Zeitlicher Umfang: Mindestens 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten = 12 Zeitstunden