Oktober, 2017

21okt9:3018:00"Die Arbeit mit Glaubenssätzen" in Puchheim bei München9:30 - 18:00 Organisator: Horst Benesch Kategorie:Spezialseminare

Beschreibung

Die Arbeit mit Glaubenssätzen und der Einsatz von Sprache in Puchheim bei München

Wie die Praxis immer wieder unter Beweis stellt, kommt der mentalen Ebene im Klopfprozess eine entscheidende Bedeutung zu, um anhaltende positive Ergebnisse zu erzielen. Versteckte mentale Programme (Glaubenssätze, Glaubenssysteme) und die damit einhergehende Verwendung von Sprachmustern halten bestimmte Störinformationen im System und können – wenn nicht erkannt und aufgelöst – Erfolge im Klopfen erschweren, blockieren oder gänzlich unmöglich machen.
So ist es bei Stagnation im Klopfprozess unerlässlich, die dem Problem zugrundeliegenden mentalen und spachlichen Begrenzungen aufzuspüren und wirkungsvoll zu bearbeiten.
Auf Seiten des Klopfanwenders und Klopfanbieters sind Wachsamkeit und eine achtsame Verwendung von Sprache beim Klopfprozess nötig,
– um einerseits die dem Problem zugrundeliegenden mentalen und spachlichen Begrenzungen aufzuspüren und wirkungsvoll zu bearbeiten und so Stagnation im Klopfprozess vorzubeugen,
– um andererseits mit bewusstem sprachlichem Input gewünschte Prozesse zu beschleunigen.
In diesem Kurs
– soll Verständnis für die Genese und Bedeutung von Glaubenssätzen geschaffen werden,
– werden die “Sinne” für die Entdeckung von begrenzenden Glaubens- und Sprachmustern geschärft,
– werden die typenspezifischen Prozesse zur Auflösung verschiedener Arten von Glaubenssätzen vermittelt,
– wird eine achtsame Verwendung von fördernder positiver Sprache geübt,
– besteht die Möglichkeit zur praktischen Erfahrung in der Gruppe.
Durch die erlernten Inhalte werden die Teilnehmer(innen) verstärkt in der Lage sein, auch solche Fälle erfolgreich anzugehen, an denen sie zuvor noch gescheitert waren.

Geeignet für professionelle Anwender und interessierte Laien.
Voraussetzung: mindestens EFT-Modul 2.

Zeitraum

(Samstag) 9:30 - 18:00

Organisator

X
X